nettorechner.com.de/Bookmark.jpgnettorechner.com.de zu den Favoriten hinzufügen

Nettorechner 2014

Auf dieser Seite finden Sie einen kostenlosen online Netto-Rechner für 2013 und 2014 zur Berechnung des Nettogehalts, der Lonsteuerabzüge und Abgaben für die Sozialversicherung.



  Netto-Rechner 2014




  Euro   Steuerklasse  
Lohnzahlungszeitraum   Faktor bei Klasse 4:  
Zusätzlicher Sachbezug Euro   Kinderfreibeträge  
Kirchensteuer %   Geburtsdatum  
Rentenversicherungspflicht neinja   Bundesland  
Elternteil bzw. < 23 Jahre neinja        
Beitragssatz KV
inkl. 0,9% ANAnteil
%   (Jahres-) Freibetrag Euro  
oder private KV
(inkl. Pflegeversicherung)
Euro   (Jahres-) Hinzurechnungsbetrag Euro  






Mit einem Nettorechner wird zumeist ein Online-Netto-Rechner bezeichnet, welcher aus dem Bruttolohn die Nettoauszahlung des Lohns berechnet werden kann. Unter dem Nettolohn wird der Lohn verstanden, welcher nach Abzug der Lohnsteuer und der Sozialversicherungsbeiträge für die Auszahlung übrig bleibt. Die Berechnung des Nettolohns ist für viele Arbeitnehmer wichtig, um im voraus zu wissen, welche Beträge übrig bleiben, um die laufenden Aufwendungen für Miete, Auto, Urlaub Haushaltskosten etc. zu decken. Die Berechnungen des Nettorechners auf dieser Seite erfolgen ohne Gewähr.

   

Welche Parameter benötigt der Nettorechner für die Ermittlung des Nettolohns?

Um das Nettogehalt zu berechnen, benötigt der Nettorechner zahlreiche Angaben. Zu den wichtigsten Faktoren für diese Nettoberechnung gehört neben dem Bruttolohn die Steuerklasse. Aber auch ein vom Arbeitgeber bereitgestellter Firmenwagen kann zur Reduzierung der Nettoauszahlung führen, da in diesem Fall ein geldwerter Vorteil bei der Berechnung der Lohnsteuer zu berücksichtigen ist.    

Was hat ein Nettorechner mit einem Steuerklassenrechner zu tun?

Bei verheirateten Arbeitnehmern besteht mitunter die Möglichkeit zwischen den Steuerklassen 3 und 5 oder 4 und 4 zu wählen. Bei der Steuerklasse 4 muss ein Nettolohnrechner dabei auch noch das Faktorverfahren berücksichtigen. Bei Arbeitnehmern mit der Steuerklasse 3 wird Netto regelmäßig mehr ausgezahlt als in der Steuerklasse 5. Der Grund liegt unter anderem darin, dass in der Steuerklasse 3 der doppelte Grundfreibetrag berücksichtigt wird. Der Unterschied der Nettoauszahlungen in Abhängigkeit der Steuerklassenwahl kann mit einem Nettorechner berechnet werden. Insofern kann der Nettorechner als Steuerklassenrechner verendet werden. Für die optimale Steuerklassenkombination muss daher grundsätzlich die höchste Nettozahlung berechnet werden.    

Nettorechner und Lohnersatzleistungen

Vielfach wird ein Nettorechner auch verwendet, um außersteuerliche Vorteile zu berechnen. So hängen viele Lohnersatzleistungen wie z.B. Arbeitslosengeld oder Elterngeld vom Netto ab. Bedenken Sie hierzu aber, dass genau geschaut werden muss, bei welchen Lohnersatzleistungen und in welcher Konstellation ein Wechsel der Steuerklassen Vorteile bringen kann. Im Zusammenhang mit dem Arbeitslosengeld sei z.B. auf §133 (3) SGB 3 hingewiesen. Welche Steuerklassenkombination hierzu am günstigsten ist bzw. ob sich ein Steuerklassenwechsel überhaupt auf die Lohnersatzleistungen auswirkt, kann im Detail z.B. ein Steuerberater oder Rechtsanwalt beantworten.
   

Warum muss ein Nettorechner jedes Jahr aktualisiert werden?

Der Grund liegt darin, dass sich etwa die Steuersätze für die Lohnsteuer, der Grundfreibetrag oder die Beiträge für die Sozialversicherungen jedes Jahr ändern können. Der Lohnrechner ermittelt daher bereits etwa bei kleinen Änderungen der Beitragshöhe für die Rentenversicherung oder Krankenversicherung ein verändertes Nettogehalt.
   

Wo finden sich kostenlose Online-Netto-Rechner im Internet?

Auf der Unterseite Nettorechner.com.de/Nettorechner-Links sind einige Links zu Nettolohnrechnern aufgeführt, welche auch das Faktorverfahren für die Steuerklasse 4 berücksichtigen können. Hier finden Sie den Nettorechner-2012.
   

Welche weiteren Nettorechner gibt es im Internet?

Häufig werden auch Nettorechner gesucht, welche die Mehrwertsteuer oder den Nettobetrag ohne Umsatzsteuer aus einem Bruttobetrag berechnen. Bei einem Mehrwertsteuersatz von 19% und einem Bruttobetrag von 119 Euro berechnet ein Nettorechner dann eine Mehrwertsteuer von 19 Euro und einen Nettobetrag von 100 Euro. Zur Berechnung des Nettobetrages kann der Bruttobetrag daher einfach mit einem Taschenrechner durch 1,19 (19% USt) bzw. 1,07 (7% USt) geteilt werden. Die Mehrwertsteuer ergibt sich dann als Differenz zwischen Bruttobetrag und Nettobetrag.

Überblick nettorechner.com.de

1. Welche Parameter benötigt der Nettorechner für die Ermittlung des Nettolohns?

2. Was hat ein Nettorechner mit einem Steuerklassenrechner zu tun?

3. Nettorechner und Lohnersatzleistungen

4. Warum muss ein Nettorechner jedes Jahr aktualisiert werden?

5. Wo finden sich kostenlose Online-Netto-Rechner im Internet?

6. Welche weiteren Nettorechner gibt es im Internet?


bmf BZSt Antragsveranlagung Lohnsteuerklasse Steuerberatungskosten Steuerfreibeträge Rentensteuer Einspruch-Steuerbescheid Datev DSTV
Sitemap Nettorechner-2012 Impressum

Nettorechner-Haftung